A spoken Mongol-English dictionary: With pronunciations in by Chimpa

By Chimpa

Show description

Read or Download A spoken Mongol-English dictionary: With pronunciations in roman scripts PDF

Similar nonfiction_6 books

Advances in logic, artificial intelligence and robotics: procedings LAPTEC 2002

The power of parallel computing to procedure huge information units and deal with time-consuming operations has led to extraordinary advances in organic and clinical computing, modeling, and simulations. Exploring those contemporary advancements, the guide of Parallel Computing: versions, Algorithms, and functions presents finished assurance on all elements of this box.

Additional resources for A spoken Mongol-English dictionary: With pronunciations in roman scripts

Example text

4 f), das ausschließlich in der Mitochondrienmembran vorkommt. · Sphingophospholipide Die Sphingophospholipide bestehen grundsätzlich aus dem Grundbaustein Sphingosin (einem langkettigen AminoalkohoL der aus Palmitoyl-CoA und Serin gebildet wird), einer Fettsäure, Phosphorsäure und einer organischen Verbindung. Sphingosin liegt als Grundbaustein der Lipide immer als Ceramid (s. ) vor, d. h. es ist über eine Amidbindung mit einer Fettsäure verbunden. Das Ceramid wird mit der Phosphorsäure verestert und eine zweite Esterbindung entsteht zwischen Phosphorsäure und organischer Verbindung.

Sind Serin und Ethanolamin an Glycerophosphatide gebunden, entstehen die Kephaline Serinkephalin bzw. Ethanolaminkephalin (= Phosphatidylserin bzw. Phosphatidylethanolamin. Abb. 4 c. d). amphiphile Substanzen mit polaren und unpolaren Gruppen. Die polaren Gruppen sind bei physiologischem pH-Wert von 7,4 geladen - eine Säuregruppe der Phosphorsäure (und bei Phosphatidylserin die freie Carboxylgruppe) ist deprotoniert, die Aminogruppe ist protoniert. Phosphatidylserin trägt daher zwei negative Ladungen und eine positive, insgesamt ist die polare Kopfgruppe des Phosphatidylserins also einfach negativ geladen.

Um 1 ATP aufzubauen, müssen etwa 3 W durch Komplex V hindurchfließen. Bei 12 W. die durch Komplex V fließen, würde man einen Gewinn von 4 ATP erwarten. Tatsächlich ist dieser Wertjedoch niedriger. Der Grund dafür ist der Cotransport von P; und W in das Mitochondrium. Dabei wird pro P;. das für die ATP-Synthese in die Matrix befördert wird. auch 1 W trans portiert. Aus den verbliebenen 9 W entstehen daher nur 3 ATP. Aber auch dieser Wert wird nicht erreicht. Da W auch noch an anderen Transportprozessen beteiligt sind, werden auch nicht 3, sondern 2,5 ATP synthetisiert.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 14 votes